DAS LETZTE GEDICHT - Marin Sorescu
added by: Adina Speranta

(7. Dezember 1996)

Ich habe mich an alle
Unsere Hunde erinnert
Wenn sie vor Altersschwäche
Starben
Lagen versteckt unter der Scheune
Unter dem Hühnerstall
Du brachtest ihnen Essen, Wasser
Sie öffneten langsam die Lider,
Schauten, hoben die
Augen zu dir
Und schlossen sie wieder
Und konnten nicht mal mit dem Schwanz
wedeln
Um dir zu danken.
Grausam ist dieses Eindringen
In den Melkpferch
Auch für den Menschen auch für das Tier.



Translator: Christian W. Schenk

see more poems written by: Marin Sorescu